Bezug von Beriker Komposterde

In der Beriker Kompostieranlage Gunzenbühl wird Grüngut zu hochwertigem Kompost und zu Gartenerde aufbereitet. Diese Komposterde kann an der Unterdorfstrasse, Abzweigung Zopfstrasse, am 10. April 2021, zwischen 08.30 – 11.30 Uhr, kostenlos für den privaten Gebrauch bezogen werden. Für grössere Mengen (ab 0,5 m3) besteht weiterhin die Möglichkeit, Komposterde direkt ab der Kompostieranlage Gunzenbühl zu beziehen. Dazu ist mit dem Anlagenbetreiber Thomas Stutz vorgängig ein Termin zu vereinbaren.

Publikation:

Öffentliche Auflage des Gestaltungsplans „Dorfgarten Riedacher“ Berikon

Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens und der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe des Gestaltungsplans „Dorfgarten Riedacher“ gemäss § 24 Abs. 1 Baugesetz, BauG öffentlich aufgelegt.

Die Entwürfe mit Erläuterungen und der Vorprüfungsbericht liegen vom 15. März bis 13. April 2021 im Gemeindehaus Berikon auf und können während den Bürozeiten eingesehen werden. Sämtliche Unterlagen können auch auf der Gemeindehomepage www.berikon.ch eingesehen und heruntergeladen werden.   

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendungen erheben. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 und 4 BauG sind ebenfalls berechtigt, Einwendungen zu erheben. Einwendungen sind schriftlich beim Gemeinderat Berikon, Bahnhofstrasse 69, 8965 Berikon, einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Mit der Genehmigung des Gestaltungsplans „Dorfgarten Riedacher“ wird für die im Plan festgelegten, im öffentlichen Interesse liegenden Werke das Enteignungsrecht erteilt (§ 132 Abs. 1 BauG).

Publikation:

Baubewilligungen

Folgende Baubewilligungen wurden mit Auflagen erteilt:

  • André und Yvonne Steiner, Ziegenstall und Umgebungsgestaltungen auf der Parzelle Nr. 587, Chilebüel 4
  • André und Yvonne Steiner, Um- und Anbauten am Einfamilienhaus, auf der Parzelle Nr. 587, Chilebüel 4
  • Nadja und Severin Kamm und Sandra und Peter Zimmermann, Neubau eines Doppeleinfamilienhauses auf den Parzellen Nrn. 1212 und 1478, an der Bodenfeldstrasse
  • ARGE Spedition, Umnutzung einer Arztpraxis in ein Verkaufs- und Restaurationsbetrieb auf der Parzelle Nr. 91, Alte Bremgartenstrasse 2
  • Bossard & Partner Unternehmensberatung AG, Aufstellen einer Klimaanlage auf der Parzelle Nr. 80, Bahnhofstrasse 3
  • Werner und Nelly Meier, Aufstellen einer Wärmepumpe auf der Parzelle Nr. 319, Rosenweg 8
  • Benag AG, Projektänderung beim Neubau des Mehrfamilienhauses mit Tiefgarage auf den Parzellen Nrn. 1469, 1470, 1476 und 623, an der Zopfstrasse
  • Reto Lanz, Gartengestaltung auf der Parzelle Nr. 550, Unterdorfstrasse 6
Publikation:

Jubilare April 2021

Herr Kurt Zöbeli feiert am 10. April 2021 seinen 90. Geburtstag. Er ist in Zürich ZH geboren und lebt seit 39 Jahren in der Gemeinde Berikon.

Am 28. April 2021 darf Herr René Schuppisser seinen 80. Geburtstag feiern. Er ist in Winterthur ZH geboren und im Jahre 2004 von Kilchberg ZH nach Berikon gezogen.

Der Gemeinderat gratuliert allen Jubilaren herzlich und wünscht ihnen auf dem weiteren Lebensweg gute Gesundheit, viel Glück und Lebensfreude.

Publikation:

Bauprojekt Nr. 13/2021

Bauherrschaft
Koch Agronomia AG, Büelisackerstrasse 3, 5619 Büttikon

Bauobjekt
Anbau Ziegenstall

Bauplatz
Sädelhof, Parzelle Nr. 751

Einwendungen
gegen dieses Bauvorhaben ist während der Auflagefrist vom 29. März bis 27. April 2021 schriftlich und im Doppel, mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat Berikon einzureichen.

Publikation:

Rechnungsabschluss 2020 Einwohnergemeinde

Die Corona-Pandemie prägte auch das Jahr 2020 der Einwohnergemeinde Berikon und hinterlässt deutliche Spuren in der Jahresrechnung.

Auf der Aufwandseite waren zur Hauptsache deutliche Mehrausgaben in den Bereichen Reinigung und Prophylaxe notwendig. So mussten für Schutzmasken, Desinfektionsmittel, Plexiglasscheiben, Infoständer usw. rund CHF 30'000 ausserordentlich ausgegeben werden. Gegenüber diesen Mehrkosten waren aber auch hohe Minderausgaben von rund CHF 180'000 zu verzeichnen. Sehr viele Anlässe konnten nicht durchgeführt werden. Feiern, Exkursionen und Schulreisen, Personalanlässe, Aus- und Weiterbildungen, Feuerwehrübungen usw. fielen der Pandemie zum Opfer.

Auch auf der Ertragsseite zeigen sich die Auswirkungen der Pandemie. Minderträge von rund CHF 23'000 sind zur Hauptsache auf die geringeren Benützungskosten des Berikerhus (Vermietungen) sowie auf den Minderverkauf von GA-Tageskarten der SBB zurückzuführen.

Erfolgsrechnung
Gegenüber dem Budget schliesst die Jahresrechnung erfreulicherweise deutlich besser ab. Dem gegenüber den Voranschlagszahlen tieferen betrieblichen Aufwand (- CHF 469‘892) steht der höhere betriebliche Ertrag (+ CHF 155‘815) gegenüber. Das viel bessere Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit (+ CHF 625‘707) ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen:

Auf der Aufwandseite konnten tiefere Personalaufwände (insbesondere bei den Sitzungsgeldern für Behörden und Kommissionen, bei den Löhnen der Lehrpersonen, bei Aus- und Weiterbildungskosten des Personals sowie beim übrigen Personalaufwand) verzeichnet werden. Markant geringer fielen die Sach- und übrigen Betriebsaufwendungen (nur Teil- oder Nichtbeanspruchung diverser Budgetpositionen, mehrheitlich in den Bereichen Lehrmittel, Lebensmittel für Mittagstisch, Ver- und Entsorgungskosten der Liegenschaften, Honorare externe Berater, Unterhalt Strassen und Verkehrswege, Unterhalt von Apparaten, Maschinen, Geräte, Fahrzeuge und Werkzeuge, Raten für operatives Leasing, Reisekosten und Spesen sowie Exkursionen, Schulreisen und Lager) aus. Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde mit dem verfügbaren Geld haushälterisch umgegangen und die vom Gemeinderat verlangte Budgetdisziplin wurde umgesetzt. Ebenfalls tiefer fielen auch die Aufwendungen für Abschreibungen aus. Auch bei den Transferaufwänden, hauptsächlich bedingt durch tiefere Entschädigungen an den Kanton, an Gemeinden und Gemeindeverbände und an Sonderschulen, tiefere Beiträge an Gemeinden und Gemeindeverbände sowie geringere Beiträge an private Organisationen, waren Minderausgaben zu verzeichnen. Bei den Erträgen konnten die leicht tieferen Fiskalerträge (Steuern) und die geringeren Transfererträge (weniger Entschädigungen von Bund, Gemeinden und Gemeindeverbänden) durch die markant höheren Entgelte (Abgaben, Gebühren, Benützungsgebühren, Dienstleistungen, Verkäufe, Rückerstattungen und Bussen) mehr als ausgeglichen werden. Durch tiefere Finanzaufwände sowie höhere Finanzerträge konnte das Ergebnis aus der Finanzierung gegenüber den Budgetzahlen gesteigert werden. Das negative operative Ergebnis von - CHF 394‘243 fiel durch den geringeren betrieblichen Aufwand und die höheren betrieblichen Erträge insgesamt CHF 643‘107 besser aus als erwartet.

Die Abschreibungsmehraufwendungen auf Grund der Umstellung der Buchhaltung auf das Harmonisierte Rechnungsmodell 2 (HRM2) konnten auch im Jahre 2020 der Aufwertungsreserve „übrige Anlagen“ belastet werden, was einem ausserordentlichen Ertrag entspricht und damit das Gesamtergebnis der Erfolgsrechnung entlastet. Diese Entnahme erfuhr ab dem Jahr 2019 eine prozentuale, lineare Kürzung auf Grund der durchschnittlichen Restnutzungsdauer der Anlagen und betrug noch CHF 712‘205.

Die Jahresrechnung 2020 weist mit einem Steuerfuss von 89 % einen Ertragsüberschuss von CHF 317‘968 auf. Das relevante Eigenkapital sank mit dem Rechnungsabschluss 2020 sowie der Entnahme aus der Aufwertungsreserve von rund 68,880 Mio. Franken auf rund 68,485 Mio. Franken. Das Nettovermögen stieg hingegen von CHF 12‘936‘841 auf CHF 13‘602‘353.

Ergebnis in Zahlen

Spezialfinanzierungen
Beim Wasserwerk resultiert ein Ertragsüberschuss von CHF 22‘911 (Budget Aufwandüberschuss CHF 40‘600) sowie ein Finanzierungsfehlbetrag von CHF 1‘123‘516 (Budget CHF 801‘300). Das Nettovermögen beträgt neu CHF 1‘163‘141 (2019 = CHF 2‘286‘657).

Die Abwasserbeseitigung schliesst die Rechnung 2020 mit einem Aufwandüberschuss von CHF 205‘432 (Budget CHF 247‘400) ab. Der Finanzierungsfehlbetrag beträgt CHF 81‘519 (Budget CHF 308‘100). Das Nettovermögen beträgt neu CHF 6‘894‘291 (2019 = CHF 6‘975‘810).

Die Spezialfinanzierung Abfallwirtschaft erzielte einen Ertragsüberschuss von CHF 68‘640 (Budget CHF 42‘800) sowie einen Finanzierungsüberschuss von CHF 91‘548 (Budget CHF 65‘700). Das Nettovermögen beträgt neu CHF 362‘391 (2019 = CHF 270‘843).

Das Elektrizitätswerk schliesst das Rechnungsjahr 2020 mit einem Aufwandüberschuss von CHF 222‘119 (Budget CHF 213‘900) ab. Der Finanzierungsfehlbetrag beträgt CHF 1‘242‘794 (Budget CHF 804‘600). Das Nettovermögen beträgt neu CHF 3‘485‘560 (2019 = CHF 4‘728‘354).

Trotz zum Teil erzielten Aufwandüberschüssen und Finanzierungsfehlbeträgen resultieren bei allen Spezialfinanzierungen weiterhin Nettovermögen. So bestehen weiterhin finanzielle Reserven für bereits bewilligte oder geplante Projekte.

Rechnungsabschluss 2020 Ortsbürgergemeinde
Die Erfolgsrechnung der Ortsbürgergemeinde Berikon weist für das Jahr 2020 einen Ertragsüberschuss von CHF 93‘266 (Budget CHF 111‘150) aus. Der Forstbetrieb Mutschellen weist einen Ertragsüberschuss von CHF 16‘057 (Budget Aufwandüberschuss CHF 22‘900) aus. Der Anteil am Ertragsüberschuss des Forstbetriebes Mutschellen beträgt für die Ortsbürgergemeinde Berikon CHF 4‘873.

Publikation:

Gemeindewahlen im kommenden Herbst

Der Gemeinderat hat die Termine für die Gesamterneuerungswahlen der Behörden und Kommissionen festgelegt. Der 1. Wahlgang wird am 26. September 2021 durchgeführt und ein allfälliger 2. Wahlgang findet am 28. November 2021 statt. Die genauen Eingabefristen werden zu gegebener Zeit publiziert.

Publikation:

Der Gemeinderat bittet um Bekanntgabe der Demissionen

Der Gemeinderat bittet sämtliche Behörden- und Kommissionsmitglieder der Gemeinde Berikon, bis spätestens 7. Mai 2021 mitzuteilen, wenn sie sich nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellen möchten.

Publikation:

Gemeindeverwaltung während den Ostertagen geschlossen

Über die Ostertage von Donnerstag, 01. April 2021, ab 15.30 Uhr, bis und mit Montag, 5. April 2021, bleibt die Gemeindeverwaltung geschlossen. Ab Dienstag, 6. April 2021, stehen die Abteilungen der Gemeindeverwaltung wieder zu den normalen Öffnungszeiten zur Verfügung. Der Pikettdienst bei einem Todesfall ist unter der Nummer 056 649 39 39 geregelt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Publikation:

Klausurtagung

Die Klausurtagung des Gemeinderates und den Abteilungsleitenden hat am 11. März 2021 unter Einhaltung der Covid-Schutzmassnahmen in der Turnhalle Linde, Berikon, stattgefunden. Mit Unterstützung des Gemeinde Support AG fand ein spannender Workshop mit guten Diskussionen statt. So wurde die Strategie für die neuen Strukturen der Gemeindeverwaltung festgelegt, betrachtet wie die Gemeinde Berikon 2030 aussehen könnte, wie die Ressortaufteilung für die neue Amtsperiode möglich wäre und das Geschäftsleitungsmodell analysiert.

Publikation:

Klimaanalyse- und Planhinweiskarten des Kantons Aargau

Die neuen Klimaanalyse- und Planhinweiskarten des Kantons Aargau liefern Antworten zu den Hitzehotspots im Siedlungsgebiet, welche Grün- und Freiräume wichtig für die Kaltluftproduktion sind, wo wichtige Kaltluftleitbahnen, die es bei der Siedlungsentwicklung freizuhalten gilt, verlaufen und wie es gelingt, mehr Wohnraum für die wachsende Bevölkerung zu schaffen und gleichzeitig grüne Oasen in der Siedlung zu sichern, die für eine hohe Lebensqualität, die Natur und ein angenehmes Klima unabdingbar sind.

Die Klimakarten sind auf dem kantonalen Geodatenportal AGIS aufgeschaltet. Alle Links und Informationen zu den Klimakarten finden Sie unter www.ag.ch/klimawandel

Publikation:

Bauprojekt Nr. 10/2021 ohne Profilierung

Bauherrschaft
Christian Rüegg, Reinenstrasse 3, 8965 Berikon

Bauobjekt
Sanierungsleitung

Bauplatz
Reinenstrasse 3, Parzelle Nr. 1477

Einwendungen
gegen dieses Bauvorhaben ist während der Auflagefrist vom 15. März bis 13. April 2021 schriftlich und im Doppel, mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat Berikon einzureichen.

Publikation:

Bauprojekt Nr. 11/2021

Bauherrschaft
Martin und Sonja Stutz, Moosstrasse 17, 8965 Berikon

Bauobjekt
Sichtschutzwand

Bauplatz
Moosstrasse 17, Parzelle Nr. 878

Einwendungen
gegen dieses Bauvorhaben ist während der Auflagefrist vom 15. März bis 13. April 2021 schriftlich und im Doppel, mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat Berikon einzureichen.

Publikation:

Papiersammlung am 13. März 2021

Die Jubla Berikon führt am Samstag, 13. März 2021, eine Papier- und Kartonsammlung durch. Das Altpapier ist bis 7.00 Uhr an den üblichen Sammelplätzen bereit zu stellen. Es wird wiederholt darauf hingewiesen, dass nicht gebündeltes Papier oder verschlossene Säcke (können erfahrungsgemäss Fremdmaterial enthalten) nicht entsorgt werden. Weiter wird darum gebeten, bei schlechter Witterung das gebündelte Papier erst am Sammeltag bereitzustellen.

Publikation:

Altmetallsammlung am 25. März 2021

Am Donnerstag, 25. März 2021, findet in Berikon eine Altmetallsammlung statt. Das Altmetall stellen Sie bitte ab 06.30 Uhr bereit. Bitte vergessen Sie nicht, die Gebührenmarken in der richtigen Menge anzubringen (siehe Entsorgungsplan Gemeinde Berikon 2020). Seit 2015 werden keine separaten Sperrgutsammlungen mehr durchgeführt. Das Sperrgut kann jeden Freitag mit der genügenden Anzahl Gebührenmarken versehen, der Kehrichtabfuhr mitgegeben werden. Fernseher, EDV-Geräte, Kühlschränke, Batterien, Autopneus sowie loser Kehricht werden nicht abgeführt.

Publikation:

Jubilare März 2021

Am 20. März 2021 darf Frau Doris Itschner ihren 80. Geburtstag feiern. Frau Itschner ist in Zürich geboren und seit 2019 Einwohnerin von Berikon.

Der Gemeinderat gratuliert der Jubilarin herzlich und wünscht ihr auf dem weiteren Lebensweg gute Gesundheit, viel Glück und Lebensfreude.

Publikation:

Schiessanlage Berikon - Wartung Kugelfang

Künstliche Kugelfänge sorgen dafür, dass keine Schadstoffe in die Umwelt gelangen können. Dazu ist eine regelmässige Wartung nötig. Die aufgefangenen Geschosse müssen verwertet werden, Auffangmaterial und Verschleissteile müssen ersetzt werden. Diese Arbeiten können die Gesundheit von Menschen und die Umwelt gefährden, wenn sie nicht fachgerecht ausgeführt werden.

Die Wartung der Schiessanlage in Berikon findet voraussichtlich Anfang Sommer statt.

Publikation:

Zuständigkeit Gewässerunterhalt

Der Gewässerunterhalt dient der Erhaltung der Hochwassersicherheit und der Förderung der Artenvielfalt. Für den Unterhalt der Gewässer ist der Kanton zuständig. Die Beseitigung von Abfall ist hingegen Aufgabe der Gemeinde. Die Pflege der Ufervegetation (z.B. Schneiden von Sträuchern, Mähen) obliegt dem jeweiligen Grundstückseigentümer. Umfangreichere Eingriffe (z.B. Baumfällungen, Heckenentfernungen) dürfen nur mit Zustimmung des zuständigen Gewässerbeauftragten erfolgen. Gehölzstreifen entlang der Gewässer bieten Lebensraum für Tiere, verringern die Ufererosion und schützen das Gewässer vor zu starker Erwärmung.

Publikation:

Aktion 2 x Weihnachten 2020/2021

Bereits zum 24. Mal startete am 24. Dezember 2020 in der Schweiz die Aktion 2 x Weihnachten des Schweizerischen Roten Kreuzes, SRG SSR idée, Die POST und Coop. Die Grundidee: Menschen, die tagtäglich im materiellen Überfluss leben, sollen ihr Glück teilen mit Personen im In- und Ausland, denen es weniger gut geht. In den vergangenen Tagen konnten auch in Berikon Lebensmittel und Nonfood-Artikel verteilt werden. Der Gemeinderat dankt allen Spendern im Namen der Empfänger.

Publikation:

Bezug von Beriker Komposterde

In der Beriker Kompostieranlage Gunzenbühl wird Grüngut zu hochwertigem Kompost und zu Gartenerde aufbereitet. Diese Komposterde kann an der Unterdorfstrasse, Abzweigung Zopfstrasse, am 27. März 2021 und 10. April 2021, zwischen 08.30 – 11.30 Uhr, kostenlos für den privaten Gebrauch bezogen werden. Für grössere Mengen (ab 0,5 m3) besteht weiterhin die Möglichkeit, Komposterde direkt ab der Kompostieranlage Gunzenbühl zu beziehen. Dazu ist mit dem Anlagenbetreiber Thomas Stutz vorgängig ein Termin zu vereinbaren.

Publikation:

Infoveranstaltung «mit dem Gemeinderat am Stammtisch» wird abgesagt

Die ursprünglich für den 30.03.2021 in Berikon geplante Infoveranstaltung «mit dem Gemeinderat am Stammtisch» wird aufgrund den aktuellen Massnahmen und Regeln zur Eindämmung des Coronavirus nicht durchgeführt. Der Gemeinderat Berikon bittet die Bevölkerung um Verständnis.

Publikation:

Räumlichkeiten im Kulturzentrum zu vermieten

In Berikon im zentral gelegenen Kulturzentrum Bürgisserhus, Bahnhofstrasse 75, sind ab sofort oder nach Vereinbarung Räumlichkeiten im Umfang von 82 m2 über zwei Geschosse verteilt sowie zwei zusätzliche Räume von insgesamt 45 m2 und Toilettenanlage im Untergeschoss zu vermieten. Die Räume sind für stilles Gewerbe und/oder kulturelle Nutzung geeignet. Der monatliche Mietpreis beträgt CHF 1‘680.00 inkl. NK. Parkplätze können dazu gemietet werden. Die Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Für Besichtigungstermine nehmen Sie bitte mit dem Leiter Hausdienst, Herrn André Koller (Tel. 056 649 91 58) Kontakt auf. Mietgesuche mit Umschreibung der vorgesehenen Nutzung sind an den Gemeinderat, Bahnhofstrasse 69, 8965 Berikon, gemeinderat@berikon.ch, zu richten.

Publikation: