Kündigung Gemeindeschreiberin Michelle Meier

Nach bald 15-jähriger Tätigkeit hat sich unsere Gemeindeschreiberin Michelle Meier entschieden, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Frau Meier hat ihre Stelle per 30. April 2023 gekündigt, wird aber das Gemeindehaus bereits Ende März verlassen und noch Ferien geniessen. Der Gemeinderat und die Verwaltung bedaueren diesen Entscheid sehr, hat sie sich doch in den letzten 15 Jahren mit viel Herzblut für die Belange der Gemeinde Berikon eingesetzt und viele Projekte umgesetzt. Wir danken Michelle Meier für ihren grossartigen und unermüdlichen Einsatz zu Gunsten der Gemeinde Berikon und wünschen ihr für ihre berufliche und private Zukunft von Herzen nur das Beste.

Gemeinderat und Verwaltungsteam

Publikation:

Einladung zum Fotowettbewerb

Die Gemeinde Berikon sucht nach einzigartigen und schönen Motiven unserer Gemeinde für einen Beriker-Regenschirm. Gesucht werden Fotos, die im Gemeindegebiet entstanden sind, wie zum Beispiel:

  • Kirche
  • Ein Panorama von Berikon
  • Pinte
  • Bänkli mit Panorama
  • Gemeindehaus
  • Mutschellenknoten
  • Mattenhof mit Bergen und Nebenmeer
  • Schulhaus

Die Fotos müssen mindestens eine Auflösung von 10 MB haben.

Aus den Einsendungen kürt die Gemeinde Berikon die schönsten Fotos.

Die Vereinbarung zum Fotowettbewerb kann bei der Abteilung Zentrale Dienste der Gemeinde Berikon bezogen oder unter www.berikon.ch heruntergeladen werden. Die Fotos können per Mail an gemeinde@berikon.ch (ZIP-Dateiformat) bei der Abteilung Zentrale Dienste abgegeben werden. Der Einsendeschluss ist am 1. März 2023. Die Gemeinde Berikon freut sich auf die zahlreichen Fotos und wünscht viel Erfolg beim Fotowettbewerb.

Publikation:

Öffentliche Auflage des Gestaltungsplans „Gubel“ Berikon

Nach Abschluss des Mitwirkungsverfahrens und der kantonalen Vorprüfung werden die Entwürfe des Ge-staltungsplans „Gubel“ gemäss § 24 Abs. 1 Baugesetz, BauG öffentlich aufgelegt.

Die Entwürfe mit Erläuterungen und der Vorprüfungsbericht liegen vom 16. Januar bis 14. Februar 2023 im Gemeindehaus Berikon auf und können während den Bürozeiten eingesehen werden. Sämtliche Unter-lagen können auch auf der Gemeindehomepage www.berikon.ch eingesehen und heruntergeladen werden.

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann innerhalb der Auflagefrist Einwendungen erheben. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 und 4 BauG sind ebenfalls berechtigt, Einwendungen zu erheben. Ein-wendungen sind schriftlich beim Gemeinderat Berikon, Bahnhofstrasse 69, 8965 Berikon, einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.

Mit der Genehmigung des Gestaltungsplans „Gubel“ wird für die im Plan festgelegten, im öffentlichen Inte-resse liegenden Werke das Enteignungsrecht erteilt (§ 132 Abs. 1 BauG).

Publikation:

Genehmigung des Gestaltungsplan «In der Rüti»

Der Gemeinderat hat am 12. Dezember 2022 folgenden Beschluss gefasst:

Genehmigung des Gestaltungsplan «In der Rüti» mit folgenden Änderungen gegenüber der öffentlichen Auflage:

Sondernutzungsvorschriften

  • Art. 8 Abs. 2, Ergänzung (kursiv hervorgehoben); Baubereich für oberirdische Bauten C*, * Gemäss Bau- und Nutzungsordnung der Gemeinde Berikon (§24 Abs. 1 BNO) wird das Attikageschoss nicht zur aGF ge-rechnet. Folglich sind die entsprechenden Attika-Flächen, welche in der Gemeinde Berikon liegen, in der max. aGF auch nicht enthalten.
  • Art. 8 Abs. 2; neu: In der ersten Etappe (Baubereich A, B und C) dürfen maximal 2/3 des zusätzlichen Spielraums an aGF (also 130 m2 von total 190 m2) genutzt werden.
  • Art. 12 Abs. 2, «Strassenraumgestaltung Bellikonerstrasse»; Ergänzung (kursiv hervorgehoben); Der Aussenraum entlang der Bellikonerstrasse hat dem Masterplan Freiraum Zentrum Mutschellen (vom 22.10.2021) und den Vorgaben zur «Grünen Zentrumsachse» zu entsprechen. Er ist mit einer Baumreihe zu gestalten. Wo möglich ist zwischen den Bäumen eine Bepflanzung (z.B.) Stauden anzulegen.
  • Art. 13 Abs. 2 wird ersatzlos gestrichen.
  • Art. 16 Abs. 2; Ergänzung (kursiv hervorgehoben): Die Befahrbarkeit für Notfallfahrzeuge und Müllabfuhr ist sicherzustellen. Die Durchfahrt für Privatfahrzeuge ist (bspw. Mittels Poller) zu unterbinden.
  • Art. 26 Abs. 3 wird ersatzlos gestrichen.
  • Diverse Präzisierungen und Begrifflichkeiten aufgrund der gesetzlichen Grundlagen sowie Datumsanpassungen.

Situationsplan

  • Im Bereich der Parzellen Nrn. 349, 354 und 4 wird die Strasse in der Rüti leicht nach Norden verbreitert und der Durchgang zur Kesslernmattstrasse auf 2.50 m erhöht. Dies vereinfacht die Zu- und Wegfahrt respektive Parkierungsmöglichkeit der dortigen Anwohnerschaft. Ab dieser Verbreiterung wird über die Parzellen Nrn. 2,3 und 4 ein Weg realisiert, der im Regelfall durch Fussgänger und Velofahrer genutzt wird und im Not- respektive Bedarfsfall aber auch durch Notfahrzeuge und die Müllabfuhr befahren werden kann. Die Durchfahrt für PKW’s wird verhindert (Fahrverbot, Poller oder ähnliches). Aufgrund dieser Verbreiterung wird der Baubereich C marginal redimensioniert.

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann gegen diesen Beschluss innert einer nicht erstreckba-ren Frist von 30 Tagen seit der amtlichen Publikation im Amtsblatt (Montag, 16. Januar 2023) bei der Rechtsabteilung des Departements Bau, Verkehr und Umwelt, Entfelderstrasse 22, 5001 Aarau, Beschwerde führen.

Die nicht erstreckbare Beschwerdefrist von 30 Tagen beginnt am Tag nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Aargau zu laufen. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 Baugesetz (BauG) sind ebenfalls berech-tigt Beschwerde zu führen. Wer es unterlassen hat, im Einwendungsverfahren Einwendungen zu erheben, obwohl Anlass dazu bestanden hätte, kann den vorliegenden Entscheid nicht mehr anfechten
(§ 4 Abs. 2 BauG).

Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten, das heisst, es ist

a) aufzuzeigen, wie die Rechtsabteilung entscheiden soll, und
b) darzulegen, aus welchen Gründen diese andere Entscheidung verlangt wird.

Auf eine Beschwerde, welche diesen Anforderungen nicht entspricht, wird nicht eingetreten. Eine Kopie des angefochtenen Entscheids ist der Beschwerdeschrift beizulegen. Allfällige Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich einzureichen. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, das heisst, die unterliegende Partei hat in der Regel die Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegneri-schen Anwaltskosten zu bezahlen. Die Beschlüsse und die einschlägigen Akten können während der Be-schwerdefrist auf der Gemeindeverwaltung, Abteilung Zentrale Dienste, eingesehen werden.

Mit der Genehmigung des Gestaltungsplanes «In der Rüti» wird für die im Plan festgelegten, im öffentli-chen Interesse liegenden Werke das Enteignungsrecht erteilt (§ 132 Abs. 1 Baugesetz, BauG).

Publikation:

Neue Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung Berikon

Durch das stetig zunehmende Onlinedienst-Angebot sowie die vermehrte Abwicklung von Kundenanliegen via E-Mail hat der Gemeinderat Berikon entschieden, die Schalter- und Telefon-Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung per 1. Februar 2023 anzupassen. Neu bleiben die Schalter und Telefone am Dienstagnachmittag und Donnerstagnachmittag geschlossen.

Termine ausserhalb der Öffnungszeiten können telefonisch bei der jeweiligen Abteilung direkt vereinbart werden.

Ab 1. Februar 2023 gelten folgende Öffnungszeiten für die Büros der Gemeindeverwaltung:

Öffnungszeiten

Publikation:

Ersatzwahl eines Mitgliedes des Gemeinderates für den Rest der laufenden Amtsperiode 2022/2025; Anmeldeverfahren

Nach der Demission von Thomas Trüb als Mitglied des Gemeinderates Berikon ist eine Ersatzwahl vorzunehmen. Die Ersatzwahl wurde auf den 12. März 2023 festgelegt.

Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindeverwaltung bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag (d.h. bis Freitag, 27. Januar 2023, 12.00 Uhr), einzureichen. – Das erforderliche Formular kann bei der Abteilung Zentrale Dienste der Gemeinde Berikon bezogen werden. Zudem können die Formulare unter www.berikon.ch heruntergeladen werden.

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

Anmeldeformular

Publikation:

Demission Gemeinderat Thomas Trüb

Gemeinderat Thomas Trüb hat aus gesundheitlichen Gründen entschieden, das Gesuch um sofortige Demission als Mitglied des Gemeinderates Berikon einzureichen. Dem Gesuch wurde von der Gemeindeabteilung des Kantons Aargau per sofort stattgegeben.

Wir danken Thomas Trüb an dieser Stelle für seinen grossartigen Einsatz  zu Gunsten der Gemeinde Berikon und wünschen ihm weiterhin gute Besserung und für die Zukunft alles Gute.

Die Ersatzwahl für das Amt als Mitglied des Gemeinderates wird am 12. März 2023 erfolgen.

Publikation:

Rechtskraft der Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind sämtliche Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 17. November 2022, welche dem fakultativen Referendum unterlagen, in Rechtskraft erwachsen. Die Beschlüsse der Ortsbürgergemeinde wurden bereits an der Versammlung vom 14. November 2022 rechtskräftig gefasst.

Publikation:

Sirenentest 2023

Am Mittwochnachmittag, 1. Februar 2023, findet von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr in der ganzen Schweiz - also auch in der Gemeinde Berikon - die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.
Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm": Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer.
Wenn das Zeichen "Allgemeiner Alarm" jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren.

Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch.

Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm. Die Bevölkerung wird um Verständnis für die mit der Sirenenkontrolle verbundenen Unannehmlichkeiten gebeten.

Publikation:

Personelle Veränderungen bei der Gemeinde Berikon

Aufgrund der grossen Anzahl von Flüchtenden hat die Abteilung Soziale Dienste entschieden, per 1. Januar 2023 Frau Claudia Isenmann als Betreuerin Schutzsuchende und Asylsuchende anzustellen. Frau Isenmann unterstützt die Asylsuchenden bei verschiedenen Fragen und Anliegen.

Zur Entlastung der Verwaltung im Bereich Immobilien- und Liegenschaftsverwaltung wurde per 1. Januar 2023 Frau Sandra Krättli angestellt. Sie ist vorwiegend für die Bewirtschaftung inkl. Vermietung der Liegenschaften der Einwohner- und Ortsbürgergemeinde zuständig.

Per 1. Januar 2023 hat die bisherige Sachbearbeiterin der Zentralen Dienste Frau Selina Merz die Stelle als Leiterin Einwohnerdienste übernommen. Als neue Sachbearbeiterin Zentrale Dienste konnte per 1. Februar 2023 Frau Janine Jenni gewonnen werden.

Nach dem Weggang von Ronnie Cattaruzza per 31. Dezember 2022 konnte die Stelle als Stv. Leiter Bauamt per 1. Februar 2023 mit Herr Michel Gehrig besetzt werden.

Frau Cornelia Benz hat im November 2022 nach fast 19-jähriger Tätigkeit als Sachbearbeiterin Werke das Pensionsalter erreicht. Sie wird der Gemeinde Berikon aber noch eine Weile erhalten bleiben, stellt sie doch ihre Arbeitskraft und ihr grosses Wissen auch für die Einarbeitung der neuen Stelleninhaberin noch zur Verfügung. Wir danken Cornelia Benz für ihren nimmermüden Einsatz für die Gemeinde Berikon und wünschen ihr für den kommenden Lebensabschnitt jetzt schon alles Gute. Die Stelle als Sachbearbeiterin Werke konnte per 1. Februar 2023 mit Frau Cornelia Etterlin besetzt werden.

Gemeinderat und Verwaltung heissen die neuen Mitarbeitenden herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Erfolg und Freude bei der Gemeinde Berikon.

Publikation:

Baubewilligungen

Folgende Baubewilligungen wurden mit Auflagen erteilt:
 

  • Hüsser Generalbau AG, Fassadenänderungen am Gebäude Nr. 845, auf der Parzelle Nr. 88, Chörenmattstrasse 2
Publikation:

Geschwindigkeitsmessungen in Berikon

Die Regionalpolizei Bremgarten hat Mitte bis Ende Dezember 2022 an der Bahnhofstrasse in Berikon in Richtung Oberwil-Lieli während sechs Tagen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. 140 Fahrzeuge fuhren zu schnell. Die höchst gemessene Geschwindigkeit war 64 km/h, erlaubt sind 50 km/h.

Die Regionalpolizei Bremgarten hat Mitte bis Ende Dezember 2022 an der Bahnhofstrasse in Berikon in Richtung Mutschellen während sechs Tagen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. 45 Fahrzeuge fuhren zu schnell. Die höchst gemessene Geschwindigkeit war 73 km/h, erlaubt sind 50 km/h.

Die Regionalpolizei Bremgarten hat Anfang Januar 2023 an der Alten Bremgartenstrasse in Berikon während 2.5 Stunden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. 15 Fahrzeuge fuhren zu schnell. Die höchst gemessene Geschwindigkeit war 41 km/h, erlaubt sind 30 km/h.

Publikation:

Jubilare Januar 2023

Frau Madeleine Vögelin feiert am 18. Januar 2023 ihren 85. Geburtstag. Frau Vögelin wohnt seit 28 Jahren in Berikon.

Frau Margrit Buser darf am 31. Januar 2023 ihren 85. Geburtstag feiern. Frau Buser ist seit 48 Jahren Einwohnerin von Berikon.

Der Gemeinderat gratuliert den Jubilaren herzlich und wünscht ihnen auf dem weiteren Lebensweg gute Gesundheit, viel Glück und Lebensfreude.

Publikation:

Baubewilligungen

Folgende Baubewilligungen wurden mit Auflagen erteilt:

  • Thomas und Valeriè Trüb, Fassadenkamin auf der Parzelle Nr. 153 , Bühlfeldstrasse 6
  • Phillippe Renggli, Beschattungspavillon auf der Parzelle Nr. 1351, Lielisloo 27
  • Andrea Kopp, Projektänderung, Parzelle Nr. 1452, Im Unterzelg 2
  • Dyhrberg AG, Leuchtreklamen auf der Parzelle Nr. 541, Bahnhofstrasse 63
Publikation:

Neujahrsapéro vom 9. Januar 2023

Am Montagabend, 9. Januar 2023 wurde der Bevölkerung beim Neujahrsapéro im Berikerhus durch Gemeindeammann Stefan Bossard die besten Neujahrswünsche überbracht. Der Anlass wurde durch den Schülerchor der Primarschule Berikon, unter der Leitung vom Jasmin Rücker, mit schönen Liedern musikalisch untermalt. Die Schülerinnen und Schüler haben sehr schön gesungen und den Besuchern damit ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Mit tosendem Applaus wurde dem Schülerchor für dessen Auftritt gedankt.

Der Gemeinderat wünscht der ganzen Bevölkerung ein erfolgreiches und schönes 2023.

Publikation:

Baugesuch Nr. 52/2022

Bauherrschaft
Peter und Joy Koller, Marrengasse 12, 8965 Berikon

Bauobjekt
Um- und Anbau EFH

Bauplatz
Gehrenweg 1, Parzelle Nr. 415

Einwendungen
gegen dieses Bauvorhaben ist während der Auflagefrist vom 16. Januar bis 14. Februar 2023 schriftlich und im Doppel, mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat Berikon einzureichen.

Publikation:

Baugesuch Nr. 53/2022 ohne Profilierung

Bauherrschaft
Alessandro Ferrugia und Rosina Fischbach Ferrugia, Chörenmattstrasse 45, 8965 Berikon

Bauobjekt
Abbruch Schwimmbad / Gartengestaltung

Bauplatz
Chörenmattstrasse 45, Parzelle Nr. 234

Einwendungen
gegen dieses Bauvorhaben ist während der Auflagefrist vom 16. Januar bis 14. Februar 2023 schriftlich und im Doppel, mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat Berikon einzureichen.

Publikation:

Nachträgliches Baugesuch Nr. 54/2022

Bauherrschaft
Bashkim und Hajrije Kurtaj, Oberdorfstrasse 35, 8965 Berikon

Bauobjekt
Abbruch Schopf / Anbau an EFH

Bauplatz
Oberdorfstrasse 35, Parzelle Nr. 949

Einwendungen
gegen dieses Bauvorhaben ist während der Auflagefrist vom 16. Januar bis 14. Februar 2023 schriftlich und im Doppel, mit Begründung und Antrag dem Gemeinderat Berikon einzureichen.

Publikation:

Neujahrsapéro am 9. Januar 2023

Der Gemeinderat Berikon freut sich, die Beriker Einwohnerinnen und Einwohner am Montag, 9. Januar 2022 ab 19.00 Uhr zu einem Apéro ins Berikerhus einzuladen.

Publikation: